Essen ohne zunehmen: Tipps für Feiern und Co

By Michael 6 Jahren agoNo Comments
Home  /  Biologische Grundlagen  /  Essen ohne zunehmen: Tipps für Feiern und Co
Der Herbst nähert sich und damit auch die Zeit von Firmenfeiern, Martini-Gansl, Wein- und Kürbisfesten und natürlich Weihnachten… die Zeit der dicken Bäuche also! 😉
Hier bekommen selbst die diszipliniertesten Sportler ihre Probleme denn man sagt einfach nicht nein zur Oma wenn sie was gekocht hat! Eine Tupperdose mit Broccoli und Hühnerbrust nimmt auch keiner mit zur Firmenfeier und die Martini-Gänse und Weihnachtskekse sorgen für die restlose Vernichtung sämtlicher Vorsätze und Diätmaßnahmen. Wie dem ganzen entfliehen? Muss das überhaupt sein? Hier ein Tipp wie ihr ohne schlechten Gewissen ordentlich am Buffet zulangen könnt ohne dass es sich sofort an den Hüften niederschlägt!

Der Trick: Glykogenspeicher vorher leeren

Wie ihr sicher wisst, verfügt jeder Körper über einen „Kohlenhydrat-Speicher“, auch Glykogenspeicher genannt. Die mit der Nahrung aufgenommenen Kohlenhydrate, werden dort in Form von Glucose (in Wasser gelöste Kohlenhydrate) gespeichert.

Genau genommen verfügt der Körper sogar über 3 Glykogenspeicher, nämlich in der Leber, in der Muskulatur und im Blut. Der Glykogenspeicher in der Leber wird fast ausschließlich zur Energieversorgung der Organe und zur Aufrechterhaltung der mentalen Leistungsfähigkeit verwendet. Die Glykogene in der Muskulatur (ca. 300 bis 500 Gramm je nach Muskelmasse und Trainingsstand) dienen der muskulären Leistungsfähigkeit.

Der Trick ist, dass Du an den Tagen vor dem Event die Glykogenspeicher entleerst.

Den Speicher vorher richtig leeren

Das Prinzip funktioniert so ähnlich wie beim Carboloading vor einem Marathon. In dem deine Speicher leer sind, setzt der Körper alles daran diese wieder aufzufüllen. Er lagert sie also nicht an den Hüften ab sondern sorgt wieder für ausreichenden Vorrat – du kannst daher beruhigt viel mehr Essen als du es üblicherweise gewohnt bist!

Für die folgende Vorbereitung brauchst du ein paar Tage Zeit:

  1. Intensives HIIT Training an den 3-4 Tagen vor der Feier … und zwar im Anschluss an Dein Krafttraining.
  2. LowCarb Ernährung an den 3-4 Tagen vor der Feier – zum Beispiel nach dem Paläo Prinzip mit viel Fleisch, Eiern und Gemüse.
  3. Trink am letzten Tag vor dem Event mehr Wasser als gewöhnlich, um überschüssiges Natrium aus deinem Körper zu spülen, das für Wassereinlagerung im Unterhautgewebe sorgen kann.

Übrigens: der Punkt wo die Glykogenspeicher leer sind, ist sofort bemerkbar!

Danach bist du frei und kannst die Feier genießen ohne über deine Ernährung nachdenken zu müssen!

Bitte das ganze nicht als Ausrede für einen übermäßigen Lebenswandel missbrauchen. Die Nahrungsaufnahme sollte in 90+% der Fälle gesund und ausgewogen sein. Diese Methode dient lediglich dazu bei Ausnahmen wie Hochzeiten, wichtigen Feiern oder eben Weihnachten die möglichen negativen Folgen für das Aussehen oder Gewicht zu minimieren!

Categories:
  Biologische Grundlagen, Ernährung, Tipps Für Den Arbeitsalltag
this post was shared 0 times
 000
About

 Michael

  (107 articles)

Michael Fenböck ist Fitness-Trainer und Gründer von Fitness-Schmiede.at, begeisteter Blogger und seit vielen Jahren leidenschaftlicher Kraftsportler. Hier erfährst du mehr über ihn: Meine Geschichte

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*

Blogupdates?!
Brandheiße Artikel, die dich im Training und Leben weiterbringen!
100% kein Spam. Jederzeit kündbar. Exklusive Inhalte für Abonnenten!