Schlechte Körperhaltung: Steh‘ nicht rum wie eine umgedrehte Banane!

By Michael 1 Jahr ago2 Comments
Home  /  Funktionelles Training  /  Schlechte Körperhaltung: Steh‘ nicht rum wie eine umgedrehte Banane!
Schlechte Körperhaltung: Steh' nicht rum wie eine umgedrehte Banane!

Eine schlechte Körperhaltung ist heutzutage nichts unübliches: Viel Sitzen und kaum Bewegung führen zu schwacher Muskulatur, Verkürzungen und Verspannungen im Bewegungsapparat. Neu hinzugekommen ist jedoch die umgedrehte Bananenform!

Der Bauch hängt nach vorne, Schultern hängen, der Rücken wird gebogen und der Kopf hängt vorne runter mit dem Blick auf das Handy.

Falls du zu diesen Leuten gehörst: Hör‘ bitte auf damit!

Die umgedrehte Bananenform wird oft unbewusst eingenommen, sieht schrecklich aus und ist gesundheitsschädlich!

Es ist nicht nur so, dass es komisch aussieht, du dicker/unvitaler aussiehst als du eigentlich bist, sondern du begünstigst auch Nacken- und Rückenschmerzen, sowie einen Rundrücken und einen Hohlrücken mit Bandscheibenproblemen als Folgeerscheinung!

Die Kandidaten: Jugend und junge Erwachsene

Schlechte Körperhaltung vor allem bei Jugendlichen zu finden

Schlechte Körperhaltung vor allem bei Jugendlichen zu finden

Es sind vor allem all jene betroffen, die „nichts anderes tun als auf ihr Handy zu schauen“, wie mein Opa sagen würde. Messenger, Social Media, Spiele und Musik – ständig gibt es einen Grund um auf das Smartphone zu schauen, denn es könnte sich doch etwas getan haben.

Unser Körper ist jedoch nicht blöd und optimiert unsere neue Körperhaltung, versteift Muskeln und verkürzt Sehnen damit diese Haltung weniger Energie verbraucht. Dieses Use-it-or-lose-it-Prinzip verfolgt uns unser Leben lang und ist eigentlich was positives.

Gerade junge Menschen können durch ihr Alter sehr viel kompensieren und schlechte Haltungen durch korrekte Übungen schnell ausgleichen. Das ist gut, denn die Jugend und junge Erwachsene sind die Hauptzielgruppe für diese Bananenhaltung. Ältere Generationen sind den Umgang mit dem Smartphone nicht so gewohnt und lassen es gerne auch mal in der Tasche.

Ich finde es als Trainer immer schrecklich wenn ich junge Leute dabei zusehe! Nicht nur ist es äußerst unattraktiv, sondern auch gesundheitsschädlich!

Die schlechte Körperhaltung ist eine Gefahr für deine Attraktivität und Gesundheit

Viele die zu mir ins Training kommen sagen mir gerne: ich möchte am Bauch abnehmen!

Klar, kein Problem! Aber ändere zuerst deine schlechte Körperhaltung: stell dich gerade hin, Schultern zurück und den Kopf in eine neutrale Position. Voilá: Bauch hängt nicht mehr raus, das Dekolleté kommt besser zur Geltung und deine Ausstrahlung hat durch die aufrechte Haltung gerade einen Boost bekommen!

Exkurs: hängender Bauch

Durch hängende Schultern und ein vorgeschobenes Becken lässt die Spannung in den Bauchmuskeln nach. Wenn sich Brustbein und Schambein also annähern, dann drücken die Gedärme auf die Bauchdecke und verursachen gerne einen Hängebauch. Eine Änderung der Körperhaltung, sowie Rumpftraining schaffen hier Abhilfe!

Passend zum Thema: Hardcore – Rumpf und Bauch richtig trainieren

Auch Haltungsschäden in der Wirbelsäule sind vorprogrammiert!

Als erstes wirst du Schmerzen im Nacken und Rücken spüren – die hängenden Schultern, der hängende Kopf, der Rundrücken im Bereich der Brustwirbelsäule, sowie der Hohlrücken im Bereich der Lendenwirbelsäule verursachen Verspannungen in den zugehörigen Muskeln.

Im weiteren Verlauf werden durch die ständige Fehlbelastung auch deine Bandscheiben leiden. Bandscheibenvorfälle sind da nicht unüblich!

Hier empfehle ich dir vor allem Zug- und Rumpfübungen um deine Wirbelsäule zu schützen und die negativen Folgen einer schlechten Körperhaltung auszugleichen!

Diese Übungen findest du hier:

 

Merken

Merken

Categories:
  Funktionelles Training, Positive Auswirkungen von Bewegung, Tipps Für Den Arbeitsalltag
this post was shared 0 times
 000
About

 Michael

  (116 articles)

Michael Fenböck ist Fitness-Trainer und Gründer von Fitness-Schmiede.at, begeisteter Blogger und seit vielen Jahren leidenschaftlicher Kraftsportler. Hier erfährst du mehr über ihn: Meine Geschichte

2 Comments

  • Anna sagt:

    Hallo! Das ist wirklich ein toller Beitrag. Vor allem in der heutige Zeit ist es so wichtig auf seine Körperhaltung zu achten, da wir alle wirklich nur mehr aufs Handy oder in den Laptop sehen. Richtig toller Artikel.

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*